Was im Notfall gilt

Im Notfall gilt zunächst: Ruhe bewahren! Manche Situationen sind zwar sehr beunruhigend, aber nicht lebensbedrohlich.

Hohes Fieber oder eine stark blutende Wunde kann auch ambulant bei einem Arzt in Ihrer Nähe behandelt werden.

Entscheiden Sie also, ob tatsächlich der Rettungswagen oder Notarzt verständigt werden muss.

Akute Atemnot, Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit oder neurologische Ausfallerscheinungen sind allerdings Symptome, bei denen Sie nicht zögern sollten, Hilfe zu holen.

Bei einem Anruf für sich selbst, Angehörige, Freunde oder Kollegen sollten Sie folgendes beherzigen: Geben Sie den Namen, die Anschrift und eine Telefonnummer sowie eine knappe aber aussagekräftige Schilderung der Notfall-​Situation an.

Polizei: 110

Feuerwehr: 112

Rettungswagen: 112

Notarzt: 112

Kassenärztlicher Notdienst:
0180 – 5044 100 (kostenpflichtig 14 ct./min.)

Hier lässt sich schnell herausfinden, welche Apotheke in Ihrer Nähe gerade Notdienst hat. 

» Apothekenotdienst

Bei Verdacht auf Vergiftung ist schnelles und überlegtes Handeln gefragt.

Unter den unten angegebenen Rufnummern erfahren Sie, was zu tun ist, bis ein Arzt eintrifft.

Berlin: 030 – 19 24 0
Bonn: 0228 – 19 24 0